Radfahrer nach schwerem Sturz am Karlsplatz reanimiert

Am Mittwoch kam es beim Karlsplatz in Wien zu einem großen Blaulicht-Einsatz. Ein Fahrradfahrer (42) musste nach einem Sturz reanimiert werden. 

Ein ein 42-jähriger Wiener stürzte kurz nach 14 Uhr am Karlsplatz mit seinem Fahrrad schwer. Nach nur wenigen Minuten waren mehrere Einsatzkräfte, sowohl von der Berufsrettung Wien, also auch von der Polizei vor Ort, um dem Mann zu helfen.

Wie sich um Zuge der notfallmedizinischen Erstversorgung herausstellte, erlitt der Radfahrer schwere Kopfverletzungen und musste in weiterer Folge reanimiert werden. "Nachdem der Patient stabilisiert werden konnte, wurde er ins nächste Krankenhaus gebracht", bestätigt Rettungssprecherin Corina Had auf "Heute"-Nachfrage. Warum es zu dem schweren Sturz beim Karlsplatz kam, ist derzeit noch unklar.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienRettungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen