So können Erdäpfel beim Abnehmen helfen

Was man auf Grund der Kohlehydrate nicht glauben mag: Erdäpfeln können hilfreich sein, wenn man ein paar Kilos verlieren möchte.
Haben Sie schon einmal was von der Kartoffel-Diät gehört? Kaum zu glauben, aber wahr. Wer unter gewissen Voraussetzungen Erdäpfel zu sich nimmt, kann seiner Gesundheit etwas Gutes tun. Freilich sind Kartoffelchips nicht hilfreich für einen Gewichtsverlust.

Kartoffeln enthalten reichlich Vitamin C, das die Fettverbrennung fördern kann. Wer 400 Gramm Erdäpfel zu sich nimmt, deckt damit schon den täglichen Bedarf an dem Vitamin, das den eigenen Stoffwechsel stärkt.

Kalium wirkt entschlackend



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Darüberhinaus haben die Kohlehydrate in den Kartoffeln einen entscheidenden Vorteil. Sie sind echte Sattmacher. Einerseits sättigen sie rasch, andererseits auch nachhaltig und langanhaltend. Dafür sorgt unter anderem das leicht verdauliche, pflanzliche Eiweiß.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass 100 Gramm Erdäpfel gerade einmal 60 Kalorien haben. Wer den Effekt verstärken will, trinkt auch reichlich Wasser oder Kräutertee. Das hemmt den Hunger zusätzlich, außerdem regt Flüssigkeit zusammen mit dem in den Erdäpfel enthaltenem Kalium den Entschlackungsprozess an.

Warum es außerdem ratsam ist, bei der Kartoffel-Diät dreimal täglich auf das gelbe Gemüse zu setzen, und was Sie noch alles bedenken müssen, erfahren Sie im Video oben.

(mr)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Service/RatgeberLifeEssenDiät

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren