Katholische Aktion erteilt autofreier City Segen

Innenstadt autofrei
Innenstadt autofreiviennaslide / picturedesk.com
Laut Präsidenten der Katholischen Aktion (KA), Walter Rijs, ist es Christenpflicht, Initiativen wie die "autofreie Innenstadt" zu unterstützen.

"Das Konzept einer weitgehend autofreien Innenstadt ist ein wichtiger Schritt zu einer klimagerechteren Stadt", so Walter Rijs, Präsident der Katholischen Aktion (KA) der Erzdiözese Wien am Sonntag. Es sei Christenpflicht, "solche Initiativen zu unterstützen, egal aus welcher politischen Ecke sie kommen".

Rijs verweist dabei auf Papst Franziskus. Dieser habe in seinem Buch "Laudato Si" auf die Klimakrise und die Verpflichtung der Menschen hingewiesen, ihr Verhalten zu ändern. Schon im Juni hatte sich Dompfarrer Toni Faber in die Diskussion eingeschaltet. Er sprach sich damals – wie auch Stadtchef Michael Ludwig (SPÖ) – gegen eine "Ho-ruck-Aktion" aus. Echte Bürgerbeteiligung sei nötig.

Die Projekt-Umsetzung vor der Wahl scheint trotz des Segens der KA unwahrscheinlich. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Katholische KircheChristentumAutoVerkehrPapst Franziskus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen