Kein Kreuzbandriss! Baumgartlinger darf auf EM hoffen

ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger
ÖFB-Kapitän Julian BaumgartlingerGEPA
Für ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger lebt der Traum von einer EM-Teilnahme! Der Leverkusen-Legionär wurde erfolgreich am Knie operiert.

Leichtes Aufatmen bei Julian Baumgartlinger! Der Leverkusen-Legionär verletzte sich am Samstag beim 0:1 gegen Wolfsburg am linken Knie – ein Kreuzbandriss wurde befürchtet. Der hätte das EM-Aus bedeutet. Der ÖFB-Kapitän ließ sich durchchecken, wurde in München von einem Spezialisten untersucht. Resultat: Das Worst-Case-Szenario bleibt dem 33-Jährigen erspart.

Denn entgegen den ersten Befunden erlitt Baumgartlinger keinen Kreuzbandriss und könnte noch in dieser Saison sein Comeback feiern. Der Mittelfeldmann wurde von Prof. Stefan Hinterwimmer operiert, das angeschlagene Band wurde mittels "Fibertape" verstärkt. 

Reha beginnt am Mittwoch

Am Mittwoch kehrt der "Sechser" zurück nach Leverkusen, beginnt dort mit der Reha. Wie der Klub mitteilt, könnte das Comeback im Mai steigen. 

Baumgartlinger darf sich somit doch noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen. Das Turnier beginnt am 11. Juni. Österreichs steigt am 13. Juni gegen Nordmazedonien ein.

Foda: "Wir müssen abwarten"

Teamchef Franco Foda meint: "Ich war mit Julian nach seiner Verletzung am Wochenende in Kontakt und wir haben länger telefoniert. Das wichtigste ist, dass die OP gut verlaufen ist. Jetzt gilt es, dass Julian in Ruhe seine Reha-Maßnahmen absolviert und wieder voll fit wird. Wir müssen abwarten, wie der Heilungsprozess verläuft. Er ist unser Kapitän und ein sehr wichtiger Spieler für das Nationalteam. Wir werden in den kommenden Wochen regelmäßig miteinander kommunizieren und wenn irgendeine Chance besteht, dass er rechtzeitig fit und einsatzfähig ist, dann wird er bei der EURO dabei sein."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖFBJulian Baumgartlinger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen