Aktion der Stadt

Kein Pflanz! In Wien werden nun gratis Hecken verteilt

Die Stadt verschenkt am 3. und 7. November kostenlose Heckenpflanzen an die Wiener. Mit der Aktion soll die Artenvielfalt gefördert werden.

Wien Heute
Kein Pflanz! In Wien werden nun gratis Hecken verteilt
Am 3. November ist Klimastadtrat Jürgen Czernhohorszky (SP) bei der Verteilaktion an der U6-Station Jägerstraße mit dabei.
PID/Fürthner

"Pflanz mich" lautet derzeit das Motto: Denn wer schöne Hecken haben möchte, sollte nun mit dem Einpflanzen beginnen. Und damit genug Grünes vorhanden ist, hilft die Stadt nach. Am 3. November (U6 Jägerstraße) und am 7. November (U4 Margaretengürtel) werden von 14 bis 18 Uhr gratis Heckenpflanzen-Pakete an Personen mit Hauptwohnsitz in Wien verteilt. 

Regionale Pflanzen für Vögel und Insekten

Bereits im Frühjahr gab es kostenlose Kräuter für das Blumenbeet zuhause, nun sind die Hecken an der Reihe. Die Pakete bestehen aus vier regionalen Sträuchern, über die sich heimische Insekten wie Wildbienen oder Schmetterlinge, aber auch verschiedene Vogelarten freuen sollen. Die ausgewählten Pflanzen sind wahlweise für sonnige und halbschattige Standorte verfügbar und wurden regional gezogen, um die lokale Flora und Fauna zu fördern.

Sonnig mögen es die Salweide, Hundsrose, der Eingriffeliger Weißdorn und der Faulbaum. Mit halbschattigen Standorten macht man der Heckenkirsche, dem Gewöhnlichen Schneeball, dem Schwarzen Holunder und der Kornelkirsche eine Freude. Die Pflanzen werden wurzelnackt geliefert und müssen sofort nach dem Abholen in einem mit Wasser befüllten Gefäß gelagert und innerhalb der nächsten ein bis zwei Tage in die Erde eingepflanzt werden. Die Pflanzenauswahl ist winterhart.

"Fördern die Artenvielfalt"

Eine Anmeldung für die Aktion ist auf der Homepage der Stadt möglich. Bei der Abholung sind ein Lichtbildausweis, ein Anmeldeformular (auch digital möglich) und eine Tragetasche nötig. Am 3. November wird auch Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky (SP) beim Verteilen mit dabei sein. "Um unsere Umwelt und das Klima zu schützen, braucht es die Mithilfe aller Wiener. Mit dem Verteilen der gratis Hecken möchten wir Menschen zum Mitmachen motivieren", betont er. "Aktiver Umweltschutz bereitet Freunde und hat einen positiven Mehrwert für Flora, Fauna und das Mikroklima in unserer Stadt!"

Hecken sind Lebensraum für eine Vielzahl von Organismen. Sie dienen aber auch als Nahrungsquelle und bieten Schutz vor Fressfeinden und Wettereinflüssen. "Mit dieser Aktion fördern wir die Artenvielfalt in unserer Stadt, aber auch das Bewusstsein für die Bedeutung einer intakten Natur im städtischen Raum. Alle, die einen Strauch pflanzen, setzen sich für ein lebenswertes und nachhaltiges Wien ein", so der Klimastadtrat.

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com
    red
    Akt.