Kein Witz! Österreich ist bestes Nationalteam Europas

Marko Arnautovic in Aktion
Marko Arnautovic in Aktiongepa-pictures.com
Fußball-Euphorie im Lande? Fehlanzeige! Dabei hätten die Fans allen Grund, auf die Mannschaft stolz zu sein. Denn keine andere Nation war 2020 besser.

Mit einem "Gruselkick" und einem 1:1 gegen Norwegen beendete Österreich am Mittwoch das Länderspieljahr. Das Resultat reichte, um in die Topgruppe der Nations League aufzusteigen, dennoch wird seit dem Schlusspfiff lediglich über die ideenlose und unspektakuläre Leistung diskutiert. Euphorie entfachen geht jedenfalls anders.

Umso erstaunlicher sind die nackten Zahlen. Das ÖFB-Team feierte im Kalenderjahr 2020 sechs Siege, holte ein Remis und kassierte eine Niederlage. Das macht einen Punkteschnitt von 2,38 Zählern pro Match. Mit dieser Ausbeute liegt die Truppe von Franco Foda im Europa-Ranking auf Rang eins – gemeinsam mit Frankreich und Belgien.

Foda "bester" Coach

Alle anderen Nationen waren – gemessen an den Ergebnissen – schlechter. Zum Vergleich: Spanien und Deutschland kommen auf einen Punkteschnitt von nur 1,63. Am nähesten dran an Österreich sind Italien und Slowenien mit 2,25 Punkten pro Partie. 

Dem nicht genug: Foda ist mit 2,1 Punkten im Schnitt der erfolgreichste rot-weiß-rote Teamchef aller bisheriger Zeiten. Karl Stotz, der Zweitplatzierte in dieser Wertung, hat mit schon Respektabstand (1,88).

Fußball ist am Ende ein Ergebnissport. Und dennoch hat Foda mehr Sorgen, als ihm lieb sind. Denn die Entwicklung der Mannschaft geht – trotz der erbrachten Resultate – aktuell in die falsche Richtung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
Franco FodaÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen