Keine Milchshakes mehr in britischen McDonald's-Lokalen

In britischen McDonald's-Filialen gibt es keine Milchshakes mehr.
In britischen McDonald's-Filialen gibt es keine Milchshakes mehr.istock/ Symbolbild
McDonald's bekommt den Brexit hart zu spüren. Rund 1.250 Filialen in England, Schottland und Wales können keine Milchshakes mehr anbieten.

Den britischen McDonald's-Filialen sind die Milchshakes ausgegangen. Weil durch den Brexit keine Lastwagen mehr liefern, kommt es zum Engpass.

Die BBC berichtet von 1.250 betroffenen Restaurants in Großbritannien. "Abgefüllte Getränke und Milchshakes sind in England, Schottland und Wales derzeit nicht verfügbar", so eine Sprecherin von McDonald's.

100.000 fehlende Lkw-Fahrer

Der Branchenverband "Road Haulage Association" schätzt den Mangel auf rund 100.000 fehlende Lkw-Fahrer aus Europa. Das äußert sich nun durch Versorgungsprobleme. Auch zahlreiche Supermärkte in Großbritannien vermerken leere Regale.

Nur mit aufwendigen und teuren Visa-Verfahren könne man eine Stabilisierung erzeugen. Bislang habe McDonald's trotz Milchshake-Mangels die Pandemie gut abgewehrt. Der Geschäftseinbruch vom Vorjahr sei ausgeglichen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltWirtschaftMcDonald'sBrexit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen