Keine Ski-Party! Weltcup-Auftakt steigt ohne Fans

In Sölden wird es keine Fans geben.
In Sölden wird es keine Fans geben.Gepa
Am 17. Oktober startet der Ski-Weltcup mit dem Gletscher-Auftakt in Sölden in die neue Saison. Fans wird es dabei nicht geben. 

In den letzten Jahren strömten tausende Fans zu den Riesentorläufen von Damen und Herren auf den Rettenbachferner, feuerten die Ski-Stars beim Weltcup-Auftakt an. Doch im Corona-Jahr 2020 wird es dazu nicht kommen. Die Damen (17. Oktober) und Herren (18. Oktober) werden vor leeren Rängen fahren. 

"Es wird keine Zuschauer geben, weil dieser Schutz wichtig ist und es der Wunsch der FIS und des ÖSV war", erklärte Jakob Falkner, Chef des Organisationskomitees, in der "Tiroler Tageszeitung". 

Vier Blasen

Stattdessen wird es vier strikt getrennte Corona-Blasen geben, so Falkner weiter. Für Athleten und Betreuer, für das Organisationskomitee, für Medienvertreter und für geladene Gäste. 

Corona-bedingt nicht stattfinden können die traditionelle Parade der Fanklubs, die Termine der Ski-Firmen sowie die zahlreichen Partys rund um den Weltcup-Auftakt. 

Erst Anfang August war das Start-Wochenende der Weltcup-Saison um eine Woche vorverlegt worden, um den Gletscher für die Ski-Stars absperren zu können. In den nächsten Wochen soll dann ein Weltcup-Kalender entwickelt werden, der Speed- und Technik-Bewerbe an getrennten Wochenenden vorsieht, um die Weltcup-Trosse nicht zu vermischen.  

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SkiSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen