Mitglieder des Kennedy-Clans weiter vermisst

Maeve Kennedy (40), Enkelin von Robert F. Kennedy, und ihr Sohn Gideon (8) werden nach einem Kanu-Unfall in Maryland vermisst. Die Suche wurde nach 26 Stunden eingestellt.

Der Kennedy-Fluch wurde offenbar wieder traurige Realität. Maeve Kennedy (40), Enkelin von Robert F. Kennedy, und ihr achtjähriger Sohn Gideon gelten nach einem Kanu-Unfall als vermisst, "Heute" berichtete.

Die Familie hatte ihren Urlaub in einem Haus in Annapolis (Maryland) verbracht. Dort wurden sie allerdings seit Donnerstag nicht mehr gesehen.

Maeves Ehemann erklärte gegenüber der "Washington Post", dass ein Ball in den Fluss nahe des Hauses gefallen sei. Mutter und Sohn hätten versucht, den Ball mit einem Kanu zu bergen, beide seien aber von der reißenden Strömung unter Wasser gedrückt worden.

"Verschwindend geringe Chancen"

Die US-Küstenwache hat daraufhin die Suche gestartet und das Kanu auch gefunden. Nach 26 Stunden wurde die Suche jedoch eingestellt, wie die US-Küstenwache mitteilte. Es wird vermutet , dass die beiden Mitglieder des Kennedy-Clans das Unglück kaum überlebt haben können. Polizeikräfte bezeichnete die Chance als "verschwindend gering".

Seit Jahren kursiert der Mythos eines Kennedy-Fluchs, nachdem mehrere Mitglieder der Familie tragischen Unglücken und Angriffen zum Opfer fielen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwocheUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen