Kern: "Es geht um Richtungsentscheidung!"

Busse der Parteien rollen durchs Land, seit heute auch der vom Team Kurz (VP). Jener von SP-Kanzler Kern hielt gestern Abend in Graz zum Wahlkampfauftakt.

Rot-weiß-rote Bühne, Videoeinspielungen von der großen Led-Wall, und dann kommt Christian Kern in der Grazer Stadthalle auf die Bühne: Eine Dreiviertelstunde sprach der Kanzler am Donnerstagabend vor 3.500 Gästen.

Es gehe am 15. Oktober um „eine Richtungsentscheidung", so Kern. „FPÖ und ÖVP stehen auf der Seite der großen Brieftaschen", mit freiem Auge könne man die zwei nicht mehr unterscheiden. Die SPÖ hingegen habe „den Aufschwung geschafft. Wir werden ihn weiterführen und gerecht verteilen."

Vor der Halle parkt der SP-Tourbus, der Arbeitsraum und Wahlkampfbüro zugleich ist. Seit 20. Oktober fährt die SPÖ damit durchs Land, bisher wurden 36 Gemeinden in allen neun Bundesländern besucht.

Tourstart der VP heute

Seit heute ist auch das Team von VP-Chef Kurz mit Bus unterwegs: Nach dem Auftakt in Tulln, Krems und St. Pölten folgen an zehn weiteren Tagen 60 Termine in 30 Orten. Ziel: Kurz soll mit 120.000 Menschen Kontakt haben.

Während die VP in der neuen Parteifarbe Türkis durchs Land fährt, hat die FP von Strache ihren Bus Schwarz eingefärbt. Er befindet sich seit vorigen Donnerstag auf „Fairness-Tour". Höhepunkt der täglichen Auftritte: der Bundeswahlauftakt im oberösterreichischen Wels am 16. September.

Die Neos machen bei ihrer Sommertour (seit 7. August.) im Airstreamer-Wohnmobil 70 Stopps im Land, Gründer Strolz ist oft dabei. Die Grünen wollten eigentlich im Elektro-Bus touren, doch dessen Reichweite ist zu begrenzt. Nun fährt Spitzenkandidatin Lunacek so gut es geht öffentlich, den Rest im Kleinbus. (uha)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen