Kern-Rücktritt: Wer wird sein Nachfolger?

Wer wird Kerns Nachfolger? Doskozil (li.) sagte bereits ab, Kaiser (re.) wird interimistischer Chef.
Wer wird Kerns Nachfolger? Doskozil (li.) sagte bereits ab, Kaiser (re.) wird interimistischer Chef.Bild: picturedesk.com

SPÖ-Chef Christian Kern wird heute überraschend seinen Rücktritt bekannt geben. Interimistischer Nachfolger soll Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser werden.

Seit der Wahlniederlage Christian Kerns gegen Sebastian Kurz wurde damit spekuliert, dass sich der ehemalige ÖBB-Chef aus der Politik zurückziehen und wieder einen Job in der Wirtschaft annehmen werde - ein Gerücht, das Kern stets dementiert hat.

Obmannwahl im Oktober



Umso überraschender jetzt sein Rücktritt, nur wenige Wochen vor dem Bundesparteitag in Wels, wo sich Kern als Obmann bestätigen lassen wollte und das neue Grundsatzprogramm beschlossen werden soll.

Jetzt muss sich die SPÖ einen neuen Obmann suchen. Das sind die Favoriten:

- Peter Kaiser: Der Kärntner Landeshauptmann hat wesentlich am neuen Programm der SPÖ mitgearbeitet und der Partei in Kärnten einen fulminanten Wahlsieg eingefahren. Er soll jedenfalls interimistischer SPÖ-Chef werden, dürfte aber keine Ambitionen auf einen dauerhaften Job als Parteivorsitzender haben

- Doris Bures, Zweite Nationalratspräsidentin - sie gilt allerdings auch als Kandidatin für die nächste Bundespräsidentschaftswahl

- Hans Doskozil: Er steht allerdings, wie er erst kürzlich im "Heute"-Interview bekräftigte, nicht als Kandidat zur Verfügung - auch wenn ihn viele gerne an der Spitze der SPÖ sehen würden

- Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner:

Die ehemalige Ministerin wird immer wieder als SPÖ-Chefin gehandelt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen