Kevin Hart kann seine Arme und Beine bewegen

Schauspieler Kevin Hart wurde am Sonntag nach einem Autounfall mit"schweren Rückenverletzungen" ins Spital eingeliefert.
Rund einen Tag nach seinem Autounfall auf dem Mulholland Highway bei Los Angeles liegt Schauspieler und Comedian Kevin Hart nach wie vor im Krankenhaus.

Beim Sturz in die Böschung neben der Straße hat sich der 40-Jährige "schwere Rückenverletzungen" zugezogen, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt.

Ärzte rechnen mit vollständiger Erholung

Besagte Verletzungen betreffen allerdings nicht die Wirbelsäule, wie Theblast.com unter Berufung auf Insider aus Harts Umfeld berichtet – der "Jumanji"-Darsteller könne gehen und seine Extremitäten bewegen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Es werde derzeit abgeklärt, ob der Hollywoodstar operiert werden muss. Die Ärzte seien aber zuversichtlich, dass er sich vollständig erholen werde.



Fahrer war nicht betrunken

Obwohl das Unfallauto, ein 1970er Plymouth Barracuda, Kevin Hart gehört, war er beim Crash nur Beifahrer. Am Steuer sass Jared Black (28), der Verlobte von Rebecca Broxterman (31) – sie ist die Personal Trainerin von Harts Frau Eniko Parrish (35).

Warum Black die Kontrolle über den Wagen verlor – es passierte wahrscheinlich bei einem U-Turn – ist noch nicht bekannt. Die örtliche Polizei bestätigt allerdings, dass er zum Zeitpunkt des Unfalls nicht unter Alkoholeinfluss gestanden habe.



(shy/red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsVerkehrsunfallKevin Hart

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen