Kickl mit Bayern einig, Grenzkontrollen bleiben

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) mit seinem bayrischen Amtskollegen Joachim Herrmann (CSU)
Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) mit seinem bayrischen Amtskollegen Joachim Herrmann (CSU)Bild: picturedesk.com

Innenminister Kickl hat sich in München mit seinem bayrischen Amtskollegen Joachim Herrmann getroffen. Dort wurde die Aufrechterhaltung der Grenzkontrollen beschlossen.

Die Kontrollen an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland bleiben aufrecht. Darauf haben sich Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) und sein bayrischer CSU-Amtskollege Joachim Herrmann am Donnerstag in München geeinigt.

Die derzeitige Regelung läuft noch bis Mai, dann muss die EU-Kommission eine Verlängerung absegnen. Solange die Außengrenzen nicht ausreichend geschützt seien, müssen die Binnenkontrollen weiter aufrecht gehalten werden, erklärten beide Innenminister.

"Es wäre unverantwortlich, jetzt ab Mai darauf zu verzichten", meinte Kickl bei seinem Besuch in der bayrischen Landeshauptstadt München. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckPolitikFPÖHerbert Kickl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen