Kickl vs VdB: Jetzt schaltet sich Nehammer ein

ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer
ÖVP-Generalsekretär Karl NehammerBild: picturedesk.com
VdB würde Kickl nicht mehr zum Innenminister machen. Kickl gefällt das nicht. Nun sagt auch ÖVP-General Nehammer was dazu.
Eine zweite Amtszeit Herbert Kickls als Innenminister unseres Landes würde an Bundespräsident Alexander Van der Bellen scheitern. Das sagte er am Dienstag ganz klar in der ZIB2.

Die Aussage schlug Wellen. Die FPÖ in Person von Generalsekretär Christian Hafenecker und das Objekt der Aussage selbst, FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl, meldeten sich zu Wort. "Was hab ich eigentlich mit Ibiza zu tun?", empörte sich Kickl.

ÖVP: "Kickl hat es nicht begriffen"



CommentCreated with Sketch.77 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Sache könnte an dieser Stelle beendet sein. Doch es wäre nicht Wahlkampf, würden nicht auch andere Parteien ihre Meinung kundtun wollen.

ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer übernimmt dies für die Türkisen. Er kritisiert die aktuellen Aussagen Herbert Kickls: "Offenbar hat er noch nicht begriffen, worum es im Ibiza-Video ging oder er verdrängt bewusst die Realität", sagt Nehammer.

In Sachen illegaler Parteifinanzierung und der Verscherbelung österreichischer Interessen an ausländische Investoren mangele es Kickl "komplett an Problembewusstsein und Sensibilität".



(csc)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikÖVPKarl NehammerNationalratswahl 2019