Andrea Kiewel macht vulgäre Witze – Jauch ist genervt

Andrea Kiewel und Günther Jauch
Andrea Kiewel und Günther JauchTVNow screenshot
Große Aufregung um Andrea Kiewel: Die Moderatorin machte in einer RTL-Show vulgäre Witze. 

Diesmal sorgt Andrea Kiewel bei der RTL-Sendung "Denn sie wissen nicht, was passiert" für Gesprächsstoff. In der Show soll sie mit Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und Popsänger Alvaro verschiedene Aufgaben meistern.

Beim ersten Spiel geht es darum, in eine mit Wasser gefüllte Gießkanne pusten, dass vorne ein Strahl rauskommt. Eine seltsame Aufgabe findet "Kiwi", die dabei einen vulgären Witz macht: "Wie man bei RTL2 sagen würde: Blasen und Vollspritzen." 

Jetzt lesen: "Umweltsau" – Twitter-User wettern wegen Kiewel

Andrea Kiewel kann es nicht lassen

Doch es bleibt nicht dabei: Im neunten Spiel sorgt die "Fernsehgarten"-Moderatorin mit einem schmutzigen Witu erneut für Aufsehen. Diesmal soll sie mit ihren Kollegen, eine Strohhalmkonstruktion aus Einzelteilen (unter anderem von einem Sangria-Eimer und einem Liegestuhl) bauen. Kiwi bekommt dabei eines der Teile in die Hand gedrückt.

"Du hast den Längeren", urteilt Gottschalk. Die 57-Jährige kann es nicht lassen und witzelt: "Das kann nicht sein. Das ist biologisch unmöglich." Als sie das fertige Konstrukt ausprobiert, meint sie dann noch lachen: "Man muss sehr saugen." Jauch zeigt sich dabei schon ziemlich genervt von ihren Scherzen. Er stöhnt: "Da sind wir wieder beim ersten Spiel..."

Jetzt lesen: Kiewel bricht bei ZDF-Fernsehgarten in Tränen aus

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RTLGünther Jauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen