Kimmich gründete "We kick Corona", ist ungeimpft

Bayern-Star Joshua Kimmich
Bayern-Star Joshua Kimmichimago images
Der deutsche Nationalspieler Joshua Kimmich gründete die Initiative "We kick Corona". Diese spendet unter anderem Geld für Impfkampagnen.

Bayerns Mittelfeld-Motor Joshua Kimmich (26) gründete mit Teamkollegen Leon Goretzka (26) die Initiative "We kick Corona". Er kämpft öffentlich gegen das Coronavirus und dessen Folgen. Die Initiative hilft Menschen und Institutionen, die unter den direkten Folgen der Pandemie leiden. Die beiden Fußballer spendeten je eine Million Euro.

Auf der Homepage von "We kick Corona" lässt sich Kimmich folgendermaßen zitieren: "Weil die Gesundheit über allem steht, ist jetzt Solidarität im Kleinen wie im Großen notwendig. Jeder kann helfen."

Jetzt hat die "Bild" herausgefunden, dass Kimmich selbst gar nicht geimpft sein soll. Dies, obwohl auch die deutsche Regierung auf die wissenschaftliche Erkenntnis verweist, dass die Impfung am effektivsten zur Eindämmung der Pandemie beiträgt. Wieso also ist der deutsche Nationalspieler nicht geimpft, obwohl er "Werbung" dafür betreibt?

Aus dem Umfeld von Kimmich ist zu hören, dass er zuerst Langzeitstudien zu allfälligen Impffolgen abwarten möchte. "We kick Corona" spendete der Unicef 500.000 Euro. Der Betrag kam der Covax-Initiative zugute. Diese Initiative organisiert die weltgrößte Impfkampagne gegen Corona. In der Bundesliga sind rund 90 Prozent aller Spieler geimpft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen