Arzt schiebt aus Protest gegen KAV Sonderschicht

Kinderarzt Georg Maiwald (M.) sperrt aus Protest gegen die Schließung der Kinderabteilung im KH Nord freiwillig an zwei Wochenenden seine Ordination auf. Neos Wien-Klubchef Christoph Wiederkehr (l.) und Gesundheitssprecher Stefan Gara besuchten ihn.
Kinderarzt Georg Maiwald (M.) sperrt aus Protest gegen die Schließung der Kinderabteilung im KH Nord freiwillig an zwei Wochenenden seine Ordination auf. Neos Wien-Klubchef Christoph Wiederkehr (l.) und Gesundheitssprecher Stefan Gara besuchten ihn.Bild: Neos Wien

Kein Verständnis für die Schließung der Kinderabteilung am KH Nord hat Kinderarzt Georg Maiwald. Er schiebt nun aus Protest freiwillig Wochenenddienste.

Die Schließung der Kinderabteilung in der Klinik Floridsdorf, besser bekannt als Krankenhaus Nord, sorgte für herbe Kritik. Wie berichtet, schickte der Krankenanstaltenverbund jene Mitarbeiter, die zwischen Weihnachten und Silvester hier Dienst hatten, auf Urlaub. Von 8. bis 19. Jänner bleibt die Kinderstation daher geschlossen.

Überhaupt kein Verständnis dafür aufbringen kann Georg Maiwald. Der Kassen-Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde betreibt in der Pastorstrasse 2A (Floridsdorf) seine Ordination. Wegen der Schließung der Kinderabteilung im KH Nord nun freiwillig auch an zwei Wochenenden.

"Ausgerechnet zu Grippezeiten die Kinder und Jugendliche am Wochenende alleine zu lassen, geht nicht. Daher öffne ich aus Protest gegenüber dem Krankenanstaltenverbund und der Gemeinde Wien, die verantwortlich für die Schließung der Kinderabteilung sind, meine Ordination", so Maiwald auf seiner Facebook-Seite.

Freiwillige Sonderschichten von 10 bis 15 Uhr

Dieses Wochenende schob der Kinderarzt erstmals von jeweils 10 bis 15 Uhr die zusätzliche Wochenend-Schicht, am kommenden Wochenende ist er erneut für seine kleinen Patienten da. Am ersten Wochenende waren nur einige Patienten da, für nächsten Wochenende (18. und 19. Jänner) erwartet der Arzt aber ein höheres Aufkommen. Mit den außerordentlichen Öffnungszeiten will Maiwald jedenfalls die fehlende Möglichkeit für die ärztliche Betreuung der Kinder und Jugendlichen kompensieren.

Am Sonntag statteten auch Neos Wien-Klubobmann Christoph Wiederkehr und Gesundheitssprecher Stefan Gara dem Arzt einen Besuch ab. Auch er übt Kritik an der Schließung der Kinderstation im KH Nord. "Jetzt haben wir schon ein so unglaublich teures Krankenhaus in Wien gebaut und dann schafft es der KAV nicht einmal, die Kinderstation durchgehend offen zu halten. Das ist eine Frechheit und Zumutung für die Kinder und ihre Eltern. Tragisch ist auch, dass sich Ärzte außerhalb des Spitals nun Sorgen machen und dieses Dilemma ausbaden müssen. Gut, dass es Menschen gibt wie Dr. Maiwald, der für die kleinen Patienten selbst nun Sonderschichten am Wochenende einschiebt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenKinderGrippeNEOS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen