Kinderbeihilfe ins Ausland: 775 Mio. Euro in 3 Jahren

Österreich überwies von 2015 bis 2017 laut Finanzministerium knapp 775 Millionen Euro Familienbeihilfe für im Ausland lebende Kinder.

Die Summe der ausbezahlten Familienbeihilfe pendelte sich im Vorjahr mit rund 250 Mio. Euro wieder auf das Niveau von 2015 ein, nachdem 2016 ein Höchststand erreicht wurde (s. Tabelle). Das zeigt die Beantwortung einer Anfrage der Neos an Finanzminister Hartwig Löger (VP).

Seit 1991 kann Familienbeihilfe auch bis zu fünf Jahre rückwirkend ausbezahlt werden. So sollen Härtefälle vermieden werden. So flossen im Vorjahr Mittel für 17.004 Kinder ins Ausland, 2016 waren es 24.156 und 2015 exakt 23.303.

Damit wurde hier ein deutlicher Rückgang verzeichnet. Denn nach einer Systemumstellung sind die Zahlungen erst seit November 2013 getrennt nach Kindern im In- oder Ausland zuordenbar (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikÖVPHartwig Löger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen