Kindergarten nach Corona-Ausbruch geschlossen

Ein Kindergarten.
Ein Kindergarten.istock/ Symbolbild
In einem Kindergarten in Dornbirn hat sich eine Person mit dem Coronavirus infiziert. Der Kindergarten wurde bis auf Weiteres geschlossen.

Wie "ORF Vorarlberg" berichtet, hat die Stadt Dornbirn bereits vergangene Woche damit begonnen, Selbsttests für Kleinkinder in den Betreuungseinrichtungen zu verteilen. Bis genügend Personal negativ getestet worden ist, bleibt der betroffene Kindergarten in Dornbirn aber geschlossen.

Jene Kinder, die nicht getestet werden, dürfen den Kindergarten zwei Wochen lang nicht besuchen, heißt es weiter. Allen Kindern wurde aber ein PCR-Test angeboten.

An die Eltern der Kleinkindern werden Selbsttests verteilt. Diese Tests werden dabei direkt im Kindergarten oder in der Betreuungsgruppe ausgegeben, berichtet "ORF Vorarlberg". Die Kinder können aber auch weiterhin ohne Test den Kindergarten oder die Betreuungsgruppe besuchen. Die Behörden hoffen aber auf eine große Testbereitschaft, heißt es in dem Bericht weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichVorarlbergKindergarten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen