Kindesentziehung? Mutter mit Sohn verschwunden

Bild: heute.at
Das Landeskriminalamt ermittelt wegen Kindesentziehung. Eine Frau aus dem Burgenland soll vor sechs Wochen plötzlich mit ihrem Sohn verschwunden sein.
Seit sechs Jahren soll das Paar bereits geschieden sein, Vater und Mutter teilten sich laut ORF bisher das Sorgerecht. Aus nicht näher bekannten Gründen, hätte die Mutter den Buben nur noch sporadisch zur Schule gebracht, heißt es seitens der Polizei. Wegen des wiederholten Fortbleibens des Achtjährigen habe die Direktorin der Volksschule die Frau darauf angesprochen.

"Das dürfte ihr nicht gefallen haben. Sie hat daraufhin offenbar das Kind geschnappt und ist mit ihm davon", wird ein Polizeisprecher zitiert. Seit sechs Wochen fehlt nun sowohl von Mutter als auch dem Kind jede Spur. Beide sind zur Fahndung ausgeschrieben.

Ließ Mutter Bub "verwahrlosen"?

Der Vater startete einen Suchaufruf in den Sozialen Medien: Seine Ex-Frau habe "ihre Vorstellungen von einem 'freien Leben' umzusetzen" wollen und dabei den gemeinsamen Sohn "verwahrlosen" lassen, schreibt der besorgte Vater.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mittlerweile wurde dem Mann das alleinige Sorgerecht zugesprochen. Seinen Angaben zufolge, hat er seinen Buben zuletzt am 23. Jänner in Pinkafeld zu Gesicht bekommen. Der vermisste Bub ist seinen Angaben zufolge rund 1,20 Meter groß, von schlanker Statur und hat dunkelblonde Haare.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberschützenNewsBurgenlandEntführungKinder

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren