Kleine bluten, Große werden verarztet

Bild: keine Quellenangabe

80 Staatschefs sind heute live dabei, wenn Franziskus in sein Amt eingeführt wird (die größe Delegation stellt naturgemäß Österreich). Vielleicht kann der neue Papst den Politikern dabei einige Grundtugenden näherbringen, Barmherzigkeit etwa.

Wie ein Elefant im Porzellanladen trampelt Europa derzeit durch die Zypern-Krise, geht mit den Ängsten der Sparer so mitfühlend und sorgsam um wie King Kong mit New York. Erfrischend offen dabei, was Finanzministerin Maria Fekter verrät:

Die EU habe ursprünglich empfohlen, kleine Sparer auf Zypern mit 3,5% zu belasten, Finanzanleger mit 12,5 %. Die Europäische Zentralbank habe dann Druck gemacht und die "Millionärs- Abgabe" unter 10% gedrückt. So haben wir es immer vermutet: Die Kleinen bluten, die Großen werden verarztet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen