Kleiner Schlepper nimmt Frachter an die Leine

Seit fast einer Woche war der Frachter Modern Express führungslos im Atlantik getrieben. Nachdem er auf die französische Küste zugesteuert hatte, ist die Gefahr nun vorerst gebannt. Ein Schlepper zog das Schiff am Montag nun wieder auf das Meer hinaus, die Reise soll nach Bilbao führen.

Seit fast einer Woche war der führungslos im Atlantik getrieben. Nachdem er auf die französische Küste zugesteuert hatte, ist die Gefahr nun vorerst gebannt. Ein Schlepper zog das Schiff am Montag nun wieder auf das Meer hinaus, die Reise soll nach Bilbao führen.

Aufatmen bei den französischen Einsatzkräften: Der letzte Bergungsversuch sei ein Erfolg, teilte die französische Meerespräfektur am Montag mit. "Heute geht es darum, den Konvoi von der Küste zu entfernen", sagte ein Sprecher.

Der im Vergleich zum Frachter klein erscheinende Schlepper Centaurus führt diesen auf das offene Meer zurück. Zuvor hatten Spezialisten ein Seil an der 164 Meter langen Modern Express befestigt. Es handelt sich um einen Drahtseilakt, denn das Verbindungsstück könnte jederzeit reißen.

Ziel der gemeinsamen Reise der beiden Schiffe soll nun der Industriehafen von Bilbao in Spanien sein. Derzeit bewegen sich Schlepper und Frachter mit einem Tempo von etwa fünf Stundenkilometern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen