Kleines deutsches Eck nach Todes-Crash gesperrt

Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der bayrischen B21 kam eine Person ums Leben. (13. Jänner 2021)
Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der bayrischen B21 kam eine Person ums Leben. (13. Jänner 2021)Feuerwehr Unken
Am Mittwoch ereignete Schneizlreuth, nahe der österreichischen Grenze, ein tödlicher Verkehrsunfall. Das kleine deutsche Eck ist derzeit gesperrt. 

Das kleine deutsche Eck ist nach einem tödlichen Lkw-Unfall, der sich am Mittwochvormittag ereignet hat, gesperrt. Im kleinen deutschen Eck zwischen dem Salzburger Flachgau und dem Salzburger Pinzgau sind am Mittwoch gegen 10.10 Uhr bei Schneizlreuth (Bayern) drei Lastwagen verunglückt. Ersten Meldungen zufolge kam dabei eine Person ums Leben, das vermeldete die deutsche Polizei. 

Die aufwendige Bergung der Schwerfahrzeuge dauerte am Nachmittag noch an. Die wichtige Transitverbindung dürfte noch bis in den Abend hinein gesperrt bleiben. Umleitungen sind nur großräumig möglich.

Auf der Website der Asfinag heißt es dazu, dass die B20 zwischen Bad Reichenhall und dem Grenzübergang Melleck-Steinpass gesperrt ist. Als Grund werden die Bergungsarbeiten angeführt. Ortskundige Personen werden ersucht, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Die Feuerwehr regle den Verkehr. Autofahrer sind dazu angehalten, der Umleitungsbeschilderung zu folgen. 

UPDATE: Seit Mitternacht ist das kleine deutsche Eck wieder passierbar. Die Sperre wurde aufgehoben. Mehr Infos HIER >

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
VerkehrsunfallTodesfallDeutschlandÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen