Kleinkind mit geschmolzenem Plastik bespritzt – Spital

Blick in die Hüttenbrennergasse in Graz-Jakomini.
Blick in die Hüttenbrennergasse in Graz-Jakomini.Google Street View
Geschmolzenes Plastik führte Donnerstagabend zu Verletzungen einer jungen Grazer Mutter und deren zweijähriger Tochter.

Das Unglück passierte gegen 19.30 Uhr in einer Wohnung in der Grazer Hüttenbrennergasse. In einem unbeobachteten Moment schaltete eine Zweijährige eine Herdplatte in der Küche ein. Doch darauf stand ein Messbecher aus Plastik, der in der Folge durch die Hitze zu schmelzen und brennen begann.

Als die 23-jährige Mutter des Kindes Rauchentwicklung bemerkte, wollte sie das geschmolzene Plastik vom Herd entfernen. Dabei dürften Teile davon auf sie selbst und ihre Tochter gespritzt sein.

Die Frau erlitt leichte Verletzungen im Bereich des Bauches, die Zweijährige Verbrennungen zweiten Grades an der linken Körperhälfte (Arm, Bauch, Bein, Fuß). Das Kind wurde vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert. Die alarmierte Feuerwehr musste keine Löschmaßnahmen ergreifen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KinderFeuerwehreinsatzGrazSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen