Kleinkinder vergiftet: Amt warnt vor Hustensaft

Symbolbild
SymbolbildBild: iStock
Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) warnt vor in der Apotheke hergestellten Noscapin-Hustensäfte. Bis auf weiteres sollten sie nicht angewendet werden.
Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) warnt vor Noscapin-Hustensäften. Bei magistral hergestellten - also in der Apotheke abgemischten - Präparaten kommt es zu Vergiftungserscheinungen.

Zwei betroffene Kleinkinder wurden dem BASG bisher gemeldet.

Verunreinigung

Das Amt warnt daher bis auf weiteres vor der Anwendung solcher Produkte. Es besteht der Verdacht auf Verunreinigungen mit Atropin. Es handle sich dabei um eine vorbeugende Sicherheitsmaßnahme.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Warnung gilt ebenso für andere Noscapin-haltige Zubereitungen wie z. B. Noscapin-Zäpfchen. Bei dieser Maßnahme handelt es sich um eine Vorsichtmaßnahme. Weiteren Ermittlungen sind derzeit im Laufen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNews

CommentCreated with Sketch.Kommentieren