Welt

Klima-Kleber scheitern mit Protest bei Berlin-Marathon

Der angekündigte Protest der Klima-Kleber rund um den Berliner Marathon ist "größtenteils gescheitert". Acht Aktivisten wurden festgenommen. 

Newsdesk Heute
Die Polizei nahm acht Aktivisten fest.
Die Polizei nahm acht Aktivisten fest.
FUNKE Foto Services

Die von Klimaaktivisten der Letzten Generation angekündigte Störaktion beim Marathon in Berlin ist nach Polizeiangaben größtenteils gescheitert. Acht Aktivisten hätten in der Nähe des Brandenburger Tors Farbe auf der Laufstrecke verschüttet, sagte ein Polizeisprecher. Daran, sich an der Fahrbahn festzukleben, seien sie aber von Einsatzkräften gehindert worden.

Zahlreiche Läufer nehmen am Marathon in Berlin teil. Im Vorfeld zu der Veranstaltung hatten Klimaaktivisten der Letzten Generation eine Störaktion angekündigt. Die ist nach Polizeiangaben größtenteils gescheitert. Acht Aktivisten haben demnach kurz vor dem Start des schnellsten Läuferfeldes in der Nähe des Brandenburger Tors Farbe auf der Laufstrecke verschüttet. Daran, sich an der Fahrbahn festzukleben, seien sie aber von Einsatzkräften gehindert worden, sagte ein Polizeisprecher.

Die Aktivisten wurden demnach festgenommen und Ermittlungen eingeleitet. Proteste und Demonstrationen rund um den Berlin-Marathon waren im Vorfeld behördlich verboten worden. Die Polizei war nach eigenen Angaben mit einem Sondereinsatzkonzept und 1.000 Einsatzkräften vor Ort.

    <strong>01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen.</strong> Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. <a data-li-document-ref="120022763" href="https://www.heute.at/s/auswanderer-wollen-kind-ohne-schulbildung-aufziehen-120022763">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen. Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. Weiterlesen >>>
    privat