"Klimastreik" legt Verkehr in Wien lahm

Klima-Aktivisten mobilisieren für die Demo am Freitag.
Klima-Aktivisten mobilisieren für die Demo am Freitag.Denise Auer
Am Freitag wird in Wien von "Fridays for Future" gegen den Klimawandel protestiert. Drei Demos behindern den Verkehr am Nachmittag. 

Tausende vorwiegend junge Leute werden am Freitag (25.9.) für den Klimaschutz auf die Straße gehen. Um 12 Uhr starten drei Demozüge von "Fridays for Future" Richtung Schwarzenbergplatz. Dort wird die Abschlusskundgebung stattfinden. Diese war zuerst am Heldenplatz geplant. Beim "Klimastreik" wird in Wien für eine Energie- und Verkehrswende demonstriert, um den Klimawandel noch eindämmen zu können. "Fight every crisis", lautet das Motto. 

Drei Demos ab 12 Uhr

Der erste Protestzug zieht vom Westbahnhof (Wien-Fünfhaus) über Mariahilferstraße, Getreidemarkt und Karlsplatz Richtung Schwarzenbergplatz. Eine zweite Demo startet zeitgleich am Hauptbahnhof (Wien-Favoriten). Die Teilnehmer gehen über Südtiroler Platz, Favoritenstraße, Theresianum- und Plößlgasse sowie die Prinz-Eugen-Straße zum Abschlussevent. Vom Bahnhof Wien Mitte (Landstraße) geht‘s über Rechte Bahngasse und Neulinggasse zum Schwarzenbergplatz. Die Abschlusskundgebung startet um 14 Uhr, die Protest-Veranstaltung wird insgesamt bis 20 Uhr dauern. 

Die Demorouten am Freitag in Wien.
Die Demorouten am Freitag in Wien.Fridays for Future

Staus in der ganzen Stadt

Der Öamtc warnt vor Staus wegen der Großdemo in der Wiener Innenstadt. "Besonders betroffen werden Schwarzenbergplatz, Zweierlinie, Ring, Rennweg und Prinz-Eugen-Straße sein. Aber auch auf den Ausweichstrecken über den Gürtel oder entlang des Donaukanals wird es in Wien Verzögerungen geben", so die Öamtc-Experten. Am besten das Auto stehen lassen und mit Öffis oder Fahrrad fahren. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienDemonstrationKlimaVerkehrStau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen