Diese Promis unterstützen das Klima-Volksbegehren

Die Initiatoren des Klimavolksbegehren haben heute erste bekannte Unterstützerinnen und Unterstützer aus Kunst und Kultur präsentiert.
"Unsere Gletscher verschwinden, unsere Äcker und Wälder vertrocknen, die Hitze belastet uns alle. Wir müssen Österreich vor drohenden Milliardenkosten, Artensterben und Gesundheitsgefahren bewahren."

Mit diesen Worten präsentiert sich das Klimavolksbegehren auf der eigens eingerichteten Website. Die Initiatoren stellen vier Forderungen an die Politik.

"Zukunft ermöglichen: Klimaschutz in die Verfassung!"

Die erste Forderung verlangt einen verfassungsrechtlichen Charakter von Klimaschutz. So sollen Gesetze über den Ausstieg aus Öl, Kohle und Gas sowohl im Bundesgesetz verankert, als auch Verfassungsrang erreichen.

Bei sämtlichen künftigen Gesetzesvorhaben sollen transparente Folgenabschätzungen für das Klima, die Umwelt und den Artenschutz durchgeführt werden müssen.

"Zukunft sichern: Stopp klimaschädlicher Treibhausgase!"

Die Freisetzung von klimaschädlichen Treibhausgasen soll bis 2030 mindesten halbiert und in den weiteren zehn Jahren klimaneutral werden. Das würden auch über 26.000 deutschsprachige Wissenschafterinnen und Wissenschafter fordern.

CommentCreated with Sketch.28 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Rahmenbedingungen dafür solle ein verbindliches CO2-Gesetz schaffen. Dieses müsste die Richtung für Bund, Länder und Gemeinden vorgeben.

"Zukunft fördern: Klimaschutz belohnen und niemanden zurücklassen!"

Die Initiatoren fordern, dass klimafreundliches Handeln belohnt werden müsse. Im Grunde gehe es um eine ökologische Steuern- und Abgabenreform. Klimaschädigende Subventionen seien abzubauen. Außerdem soll es einen fairen Klimabonus geben.

"Zukunft gestalten: Verkehr und Energie nachhaltig machen!"

Die letzte Forderung des Volksbegehrens richtet sich an Infrastrukturmaßnahmen. So müsse es allen Menschen möglich sein, nachhaltig zu leben. Dafür wird ein gut ausgebautes und leistbares öffentliches Nah- und Fernverkehrsnetz gefordert.

Außerdem soll in regionale und erneuerbare Energie investiert werden. Die hier geforderte Energiewende solle sich nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Wirtschaft rechnen.

Prominente Unterstützer



Auf der Seite des Volksbegehrens wird auch schon eine ganze Reihe an prominenten Unterstützern präsentiert. So etwa die Schauspieler Erwin Steinhauer, Gernot Rudle und Adele Neuhauser.



Aus der Musikbranche stellen sich auch Cesár Sampson und das Liedermacher-Duo Christoph & Lollo in den Dienst der Sache. Neben der Autorin Eva Rossmann und dem Kabarettisten Gunkl, werben auch Physiker Werner Gruber und Beachvolleyball-Ass Stefanie Schwaiger für die Initiative.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikKlimaKlimaschutzCesar Sampson

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema