Klinik veröffentlicht Daten von HIV-Patienten

Bild: Fotolia

Ein mehr als unangenehmes Hoppala ist einer Klinik in England unterlaufen. Sie veröffentlichen Daten von HIV-positiven Patienten in einem Newsletter. Die Betroffenen schäumen vor Wut.

 

Die Klinik in London wollte einen Newsletter an die Patienten treffen, die behandelt werden. Die Empfänger wurden aber irrtümlich nicht in Blindkopie gesetzt, sondern allesamt in die Liste gut sichtbar gesetzt.

Aus dem Grund wurde die Liste an rund 800 Patienten geschickt, die nun allesamt voneinander wissen, dass sie an der Immunschwächekrankheit leiden. 

"Das ist ein Skandal. Ich kenne diverse Namen auf der Liste. Ich kann von mir sagen, dass ich nichts verrate, aber gilt das für alle Leute in dem Verteiler", so ein geschockter Betroffener. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen