Klitschko: "Strom und Wasser in Kiew wiederhergestellt"

Kiews  Bürgermeister Vitali Klitschko gibt am Dienstag bekannt, dass die Stromversorgung in der Ukraine wiederhergestellt wurde. (Symbolbild)
Kiews  Bürgermeister Vitali Klitschko gibt am Dienstag bekannt, dass die Stromversorgung in der Ukraine wiederhergestellt wurde. (Symbolbild)Efrem Lukatsky / AP / picturedesk.com
Trotz der russischen Raketenangriffe auf Kiew funktioniert die Wasser- und Stromversorgung wieder, wie Vitali Klitschko am Dienstag bekannt gibt.

"Die Wasserversorgung der Häuser der Kiewer Bürger wurde vollkommen wiederhergestellt", schrieb Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko am Dienstag in Onlinenetzwerken. Auch die Stromversorgung funktioniert.

Mehr lesen: Ehemalige Abgeordnete planen "Post-Putin-Regierung"

Raketenangriffe

Es wird allerdings weiterhin in der Stadt geplante Unterbrechungen der Stromversorgung geben, fügte Klitschko mit Blick auf die zukünftigen russischen Raketenangriffe hinzu.

Sechs Regionen

Nicht nur in Kiew gibt es massive Unterbrechungen der Stromversorgung, in sechs weiteren Regionen kommt es ebenso zu Einschränkungen. Seit Wochen greift die russische Armee gezielt die Elektrizitätswerke der Ukraine an. 

Mehr lesen: Schon wieder Stromausfall – steigt die Blackout-Gefahr?

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account dh Time| Akt:
UkraineUkraine-KriegStromWaffeKriegRusslandMilitär

ThemaWeiterlesen