Knapp 40 Prozent denken ORF bevorzugt SPÖ

Christian Kern soll vom ORF begünstigt werden - das glauben rund 36 Prozent.
Christian Kern soll vom ORF begünstigt werden - das glauben rund 36 Prozent.Bild: Helmut Graf
Laut einer aktuellen Umfrage geben über 46 Prozent der Befragten an, dass der ORF Parteien bevorzugen würde - besonders die SPÖ und die ÖVP.
Die Berichterstattung des Österreichischen Rundfunks soll nicht ganz parteiisch sein - davon sind fast die Hälfte aller befragten Österreicher und Österreicherinnen überzeugt. Laut Profil wären es 46 Prozent.

Vor allem die SPÖ um Bundeskanzler Christian Kern soll in der Gunst der ORF stehen. Das glauben nämlich ganze 36 Prozent. Auch das Sommergespräch vom SPÖ-Chef sorgte deshalb für große Aufregung: Moderator Tarek Leitner war nämlich mit dem Bundeskanzler gemeinsam im Urlaub.

NEOS und Pilz vom ORF nicht beachtet

Rund 15 Prozent denken, dass die ÖVP bevorzugt wird. Dahinter stehen die Grünen mit Acht Prozent und die FPÖ mit sechs Prozent. Jeweils ein Prozent der Befragten gab an, dass die Liste Pilz oder die NEOS von dem ORF in ein gutes Licht gerückt werden.

Weitere 28 Prozent gaben aber an, dass jede Partei vom Österreichischen Rundfunk gleich behandelt wird. 26 Prozent wollten laut Profil keine Angabe machen. Bei der Umfrage waren Mehrfachnennungen möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (slo)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikNationalratswahlSPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen