Knöchelbruch von Real-Star hat kuriosen Hintergrund

Real-Stürmer Luka Jovic
Real-Stürmer Luka JovicImago Images
Luka Jovic verletzte sich in seiner Heimat Serbien schwer. Der Stürmer brach sich den Knöchel. Warum, ist noch nicht ganz klar.

Im Sommer 2019 wechselte Luka Jovic um 60 Millionen Euro von Frankfurt zu Real Madrid. Bei den Spaniern konnte sich der serbische Stürmer jedoch noch nicht durchsetzen. In 24 Spielen gelangen dem 22-Jährigen nur zwei Treffer.

Mehr werden es in dieser Saison wohl nicht mehr werden. Denn Jovic erlitt vor wenigen Tagen einen Knöchelbruch im rechten Fuß - mehrere Wochen Zwangspause.

Über den Grund für die Verletzung herrscht Rätselraten. Zunächst hieß es, Jovic habe sich die Blessur beim Heimtraining zugezogen. Medienberichte aus seiner Heimat bringen eine andere Version ins Spiel. 

"Er ist von einer Mauer gefallen"

"Er ist von einer Mauer gefallen. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll. Ich verstehe es selbst nicht, wie er das geschafft hat. Aber im Grunde ist es zufällig passiert", zitiert das serbische Blatt "Kurir" eine Person aus dem familiären Umfeld. "Bitte verstehen Sie mich, aber ich kann dazu nichts sagen, das ist eine Anweisung des Vereins. Niemand, nicht einmal Luka, darf etwas sagen", sagt zudem Jovic' Vater.

Ob die Wahrheit jemals ans Tageslicht kommt, darf angezweifelt werden. Fakt ist: Die Chancen von Jovic auf ein baldiges Real-Stammleiberl sind nicht gestiegen. Im Gegenteil. Coach Zinedine Zidane soll bereits vor der Verletzung und der Corona-Krise daran gedacht haben, den Angreifer zu verleihen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
Real MadridEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen