Koch der Queen eröffnet Feinkostladen

Rob Morton hat nun einen Feinkostladen.
Rob Morton hat nun einen Feinkostladen.zVg
Früher kochte er für die Queen, nun lebt er in Wien. Rob Morton erfüllte sich einen Traum und eröffnete ein Feinkost-Geschäft in Wien-Alsergrund.

Vier Jahre lang kochte Rob Morton (50) als Leibkoch im Buckingham-Palast die Queen ein. 1995 verschlug es den Briten dann nach Wien, wo er sein neues Zuhause gefunden hat. Anfangs zauberte er Gerichte in Haubenlokalen wie im Palais Schwarzenberg für die Gäste, 2017 übernahm er dann die komplette Gastronomie auf der Wiener Summerstage von Ossi Schellmann.

Sein neuestes Baby: Ein Feinkost-Geschäft in der Porzellangasse 32 in Wien-Alsergrund. "Ich wollte schon immer ein kleines Feinkost-Geschäft haben und wirklich gute Dinge für zu Hause anbieten. Unser Schwerpunkt beim Food liegt natürlich in Österreich, Weine bieten wir auch aus der ganzen Welt an", so Morton, der sein Geschäft schlicht "Mortons Feinkost" getauft hat. Wer trotzdem nicht zu Hause kochen möchte, dem liefert der Spitzenkoch ein besonderes Schmankerl: "Unsere Mittagsmenüs zum Mitnehmen oder Hieressen sind natürlich frisch gekocht."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KochenSüßesQueen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen