Wien

Kokain, Cannabis – Drogen-Bunker in Wien gesprengt

Im Zuge von bereits länger laufenden Ermittlungen konnten Polizeibeamte in Wien-Favoriten am Dienstag einen mutmaßlichen Drogendealer festnehmen.

Wien Heute
Die Beamten konnten die Drogen und das Bargeld sicherstellen.
Die Beamten konnten die Drogen und das Bargeld sicherstellen.
LPD Wien

Kriminalbeamte des Landeskriminalamtes Wien sind im Zuge umfangreicher Ermittlungen im Bereich der Suchtmittelkriminalität auf einen 31-Jährigen gestoßen, der aus einer Wohnung in Wien-Favoriten mit Kokain und Cannabis gehandelt haben soll. Eine "Kundin" hat den Österreicher nun verpfiffen. Sie belastet ihn laut Polizeibericht "mit über 90 Verkäufen allein an sie in den letzten Jahren".

Kokain, Cannabis und Bargeld 

In der Wohnung fanden die Beamten verschiedene Suchtgiftarten. Bei den sichergestellten Drogen handelt es sich um insgesamt ca. 1,8 kg Cannabis und 20 Gramm Kokain. Außerdem stellten die Beamten einen niedrigen fünfstelligen Bargeldbetrag sicher.

Der 31-Jährige wurde festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht. Weitere ausgeforschte Abnehmer haben bereits gegen ihn ausgesagt. Die Ermittlungen laufen.

1/87
Gehe zur Galerie
    <strong>25.06.2024: 2 Minuten für Klima-Kleber, dann flog Band vom DIF.</strong>&nbsp;Am Samstag gab die Band Itchy der "Letzten Generation" zwei Minuten auf ihrer Bühne. Der Preis dafür war hoch, <a data-li-document-ref="120044235" href="https://www.heute.at/s/2-minuten-fuer-klima-kleber-dann-flog-band-vom-dif-120044235">die Gruppe wurde hinausgeschmissen &gt;&gt;&gt;</a>
    25.06.2024: 2 Minuten für Klima-Kleber, dann flog Band vom DIF. Am Samstag gab die Band Itchy der "Letzten Generation" zwei Minuten auf ihrer Bühne. Der Preis dafür war hoch, die Gruppe wurde hinausgeschmissen >>>
    Letzte Generation Österreich / zVg
    An der Unterhaltung teilnehmen