Kommt die Polizei bald auf Ski?

Skisaison in Zeiten von Corona
Skisaison in Zeiten von CoronaAngelika Warmuth / dpa / picturedesk.com
Ende November kündigte Tourismusministerin Köstinger eine Ski-Polizei für die Pisten an. Nun hat sie sich offenbar umentschieden.

Um die Ski-Saison 2020/2021 zu retten, sollte auch die Polizei die Einhaltung der Regeln auf den Pisten kontrollieren. Noch Ende November kündigte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger in einem Interview an: Die "Polizei wird auf Ski-Piste zum Einsatz kommen". In einem Interview von dieser Woche klingt das anders.

"Es werden sicher keine uniformierten Beamten auf der Piste herunterwedeln". so Köstinger, "Die haben außerdem genug zu tun". Stattdessen setze man auf intensive Gespräche mit der Branche.

Outdoor Maskenpflicht

Zudem wird es beim Anstellen am Lift eine Maskenpflicht und Abstandsregeln geben. Kontrollieren soll das der "Corona-Beauftragte" des Skigebietes und andere Sicherheitskräfte. Auch wenn die Situation viele Wut-Briefe aus der Branche nach sich zieht, wie die Ministerin im "Krone"-Interview erzählt.

Skiwasser, Frittatensuppe und Kasnocken wird es diese Saison hingegen nicht geben. Bei den Tal-, Mittel- und Bergstationen wird es lediglich Sanitäranlagen geben und keine Räume zum Aufwärmen.

Um sich von all dem zu überzeugen, wird Elisabeth Köstinger natürlich auch selbst auf die Skier steigen. In ihrer Heimat Kärnten. "Ich freue mich schon darauf", so die Ministerin

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
SkiElisabeth KöstingerWinter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen