So beeinflusst deine Größe dein Demenzrisiko

Wie groß du als Jugendlicher warst, kann einen Hinweis darauf geben, wie hoch dein Risiko ist später an Demenz zu erkranken.
Deine Größe könnte mit dem Risiko; an Demenz zu erkranken; zusammenhängen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie eines Forscherteams an der Universität Kopenhagen in Dänemark.

Die Studie wurde im Fachmagazin eLife veröffentlicht. Sie ist nicht die erste Studie, die sich mit dem Zusammenhang zwischen Körpergröße und Entstehen von Demenz beschäftigt.

Größere Männer haben weniger Risiko an Demenz zu erkranken

Das Team um Terese Sara Høj Jørgensen hat die Daten von 666.333 Dänen bis zum Alter von 77 Jahren analysiert, die zwischen 1939 und 1959 geboren wurden. Davon erkrankten 10.599 Männer im Laufe ihres Lebens an Demenz.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei einem Mehr von sechs Zentimeter Körpergröße reduzierte sich das Risiko um 10 Prozent. Das bedeutet, groß zu sein; könnte einen entscheidenden Vorteil haben. Die Faktoren ändern sich auch nicht, wenn die Faktoren zu Ausbildung und Intelligenz sich ändern. (was unter anderem bisherige Aussagen negiert) Bei dem Vergleich von Brüdern, deren Körpergröße voneinander abwich, bestätigte sich auch nur eine verschwindende Rolle der Genetik als Einflussfaktor.

Daraus würde folgen, dass in Ländern mit größeren Männer das Demenzrisiko insgesamt gerechnet geringer ausfallen könnte.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Gesundheit

CommentCreated with Sketch.Kommentieren