Kran kommt von Straße ab und kracht in Wohnhaus

In Anger (Bezirk Weiz) krachte am Mittwoch (19. Mai 2021) ein Kran in ein Wohnhaus.
In Anger (Bezirk Weiz) krachte am Mittwoch (19. Mai 2021) ein Kran in ein Wohnhaus.Freiwillige Feuerwehr Anger
Am Mittwochmorgen durchschlug ein 33 Tonnen schwerer Kran in Anger (Stmk.) eine Leitschiene- Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. 

Gegen 07:15 Uhr durchbrach ein Dreiachs-Teleskopkran die Leitschiene einer stark abschüssigen, nassen Gemeindestraße in einer Rechtskurve und fuhr in weiterer Folge eine steile Böschung herab. Anschließend krachte das 33-Tonnen schwere Fahrzeug in ein Wohnhaus, das sich etwa 60 Meter unter der Straße befindet.

Der 35-jährige Lenker aus Graz konnte sich noch vor dem Aufprall an der Hauswand durch einen Sprung aus dem Kran retten und erlitt dadurch leichte Verletzungen. Er wurde vom Roten Kreuz in das LKH Weiz verbracht. Die Bewohnerin des Wohnhauses sah den Kran vom Fenster aus kommen und konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurde nicht verletzt.

Wohnhaus muss statisch überprüft werden

Am Wohnhaus entstand laut Polizeiangaben erheblicher Sachschaden. Da die Heizinstallation durch den Aufprall schwer beschädigt wurde, wurde das Feuer im eingeheizten Ofen gelöscht und dieser von der Freiwilligen Feuerwehr ausgeräumt. Die Feuerwehren Anger und Viertelfeistritz waren mit insgesamt 23 Kräften im Einsatz.

Eine Begutachtung des Wohnhauses hinsichtlich der Statik erfolgt nach Abschluss der Bergearbeiten. Auch das Arbeitsinspektorat wurde vom Vorfall verständigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
AngerWeizSteiermarkLPD SteiermarkFeuerwehreinsatzPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen