Kran zerstörte Haus: Mann lebt nun aus Koffer

Vor einer Woche stürzte ein Baukran im steirischen Knittelfeld auf ein Wohnhaus und machte dadurch sieben Wohnungen vorübergehend unbewohnbar. Ein Hausbewohner, der zu diesem Zeitpunkt auf Urlaub war, entrann zwar dem Tod, muss aber seitdem aus dem Koffer und in einem Hotelzimmer leben.

Vor einer Woche . Ein Hausbewohner, der zu diesem Zeitpunkt auf Urlaub war, entrann zwar dem Tod, muss aber seitdem aus dem Koffer und in einem Hotelzimmer leben.

Julius Ruszo aus der Slowakei hat eigentlich nur für den Urlaub gepackt. Nun ist sein Koffer das einzige Hab und Gut, an das er herankommt. Denn das stark beschädigte Haus ist unbewohnbar, der Zugang von der Polizei abgesperrt. Nicht einmal an einen Kurzbesuch in der Wohnung ist derzeit zu denken.

"Das ist ein großes Problem, weil alles, wirklich alles, ist in meiner Wohnung, und ich kann es nicht holen. Ich denke, ich muss mir vieles kaufen, weil die Sachen, die ich jetzt habe, sind noch vom Urlaub - Flip Flops, Jeans und eine Jacke", schildert er gegenüber "orf.at".

Derzeit ist der Slowake in einem Hotel untergebracht. Erst in frühestens sechs Monaten soll die Wohnung wieder bewohnbar sein. Er hofft nun, dass seine Versicherung ihm Geld zur Verfügung stellt, um die wichtigsten Sachen nachzukaufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen