Kranke Schmuggel-Welpen brauchen dringend Hilfe

Die kleine Rasselbande braucht noch intensive ärztliche Betreuung.
Die kleine Rasselbande braucht noch intensive ärztliche Betreuung.Tierheim Brunn
Den elf Schmuggel-Welpen geht es noch immer schlecht. Die Kosten für die intensive Pflege sind enorm. Das Tierheim Brunn bittet um Spenden.

13 viel zu junge Hundewelpen hat die Polizei Schwechat einer illegalen Welpen-Mafia abgenommen, wir berichteten hier. Sie wurden ins Tierheim Brunn (Mödling) gebracht. Zwei der kleinen Racker konnten nicht mehr gerettet werden. Ein Welpe macht Tierheim-Leiterin Beatrice Schneider noch immer Sorgen.

Der kleine Toni bereitet der Tierheim-Leiterin Sorgen.
Der kleine Toni bereitet der Tierheim-Leiterin Sorgen.Tierheim Brunn

Bis jetzt Kosten von 10.000 Euro

"Wir haben die kleine Rasselbande wieder von der Tierklinik zurück bekommen. Doch Toni will nicht so recht zunehmen", berichtete sie. Auch die anderen Hunde - es sind verschiedene Rassen - brauchen noch immer eine spezielle medizinische Versorgung. Diese ist sehr kostenintensiv. "Bisher sind Kosten in der Höhe von knapp 10.000 Euro angefallen, aber das ist leider noch nicht alles", klagt Schneider. 

Welpen noch viel zu jung

Sie bittet daher um Unterstützung, um die Tierarztkosten stemmen zu können. Die Welpen sind noch lange nicht bereit, in eine andere Familie zu ziehen. Vor allem, weil das in den Papieren angegebene Alter absolut nicht stimmt. "Ich hoffe, dass sie sich gut entwickeln und ihnen keine Schäden durch die Parvovirose bleiben", hofft Schneider.

Willst du das Tierheim unterstützen?

Spendenkonto:

BAWAATWW
AT98 1400 000 110 194 668

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
TiereBrunn am Gebirge

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen