Krankenschwester gibt 60.000 Euro für Beauty-OPs aus

Süchtig nach Schönheits-OPs
Süchtig nach Schönheits-OPsinstagram
Eine 31-jährige Frau ist süchtig nach chirurgischen Eingriffen. Bis jetzt hat sie rund 60.000 Euro für die Verschönerung ihres Körpers ausgegeben.

Bereits mehrere Eingriffe hat die 31-jährige Krankenschwester aus Melbourne, Australien, durchführen lassen. Dennoch ist sie noch lange nicht zufrieden mit ihrem Körper. Demnächst möchte sie sich Rippen entfernen lassen und mit einer Operation ihre Augenfarbe dauerhaft verändern.

Rund um die Welt ist die Frau gereist, um ihr Ziel zu erreichen, den perfekten Körper zu erlangen. Für die Vergrößerung ihrer Brüste hat sie sich bereits fünf Mal unters Messer gelegt. Das zuletzt eingesetzte Implantat ist 1050cm³ groß. Abgesehen davon hat sie auch Nasenkorrekturen vornehmen und sich Botox spritzen lassen. Auch ihren Hintern hat sie mit Implantaten "aufgemotzt".

Als sich die Australierin zuletzt in Europa aufgehalten hatte, um sich dort erneut einem chirurgischen Eingriff zu unterziehen, kam ihr Corona in die Quere. Die australische Regierung forderte alle Staatsbürger auf, umgehend nach Australien zurückzureisen.

"Ich hatte keine Zeit, mich richtig zu erholen, da Australien seine Bewohner, die sich in Übersee aufhielten, dazu aufrief, sofort nach Hause zurückzukehren, da die Grenzen geschlossen wurden. Gott sei Dank hatte ich meine Mutter bei mir, denn ohne sie hätte ich es nicht geschafft!"

Keine Limits, wenn es um OPs geht

Die Schönheits-OP-Süchtige ist stolz darauf sagen zu können, dass sie vor nichts zurückschrecken werde, um ihren Körper weiter zu verbessern. Sie erklärte, dass es keinerlei Limits für sie gebe, wenn es um chirurgische Eingriffe geht.

"Das macht unglaublich süchtig und ich will jetzt schon wieder noch größere Brüste!"

Sobald sich die Situation wieder beruhigt und die Reisebeschränkungen gelockert werden, will die 31-Järige wieder verreisen und ihre Brüste von 1050cm³ auf 1500cm³ vergrößern lassen.

Süchtig nach Schönheits-OPs
Süchtig nach Schönheits-OPsInstagram: tara_jayn3

Weitere Eingriffe

Überlegen würde sie sich derzeit auch, ihre Augenfarbe in ein leuchtendes Grün zu ändern. Außerdem will sie ihre Augenlieder straffen und ein Augenbrauenlifting vornehmen lassen.

"Wenn ich schon dabei bin, werde ich mir wahrscheinlich auch Wangenimplantate einsetzen und ein Mini-Facelifting durchführen lassen. Ich überlege auch meine Taille durch eine Rippenentfernung schmäler zu machen. Allein bei dem Gedanken daran bin ich ganz aufgeregt.“

Laut ihr sind ihre Lippen ihr auffälligstes Merkmal:

„Meine Lippen sind mein Statement.“

Sie achte besonders darauf, dass sie stets schön prall sind, sagte sie. Regelmäßig lasse sie sich deshalb die Lippen aufspritzen.

OnlyFans für sich entdeckt

Auch einen OnlyFans Account hat die Australierin seit neuestem. Bei OnlyFans handelt es sich um eine kostenpflichtige App zur Veröffentlichung von Fotos und Videos mit vorwiegend erotischem bzw. pornografischem Inhalt. Abonnenten eines OnlyFans-Accounts zahlen monatlich einen gewissen Betrag dafür, die geposteten Inhalte der Personen, die sie abonnieren, unzensiert sehen zu dürfen.

Innerhalb der ersten drei Tage habe sie eigenen Angaben zufolge knapp 6.000 Euro verdient.

"Ich bin vielleicht 31, aber ich fühle mich wie 21. Ich bin wie ein guter Wein, ich werde mit dem Alter besser. Und natürlich mit der Chirurgie!", sagte sie.
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
AustralienMelbourneSchönheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen