Krankheit lässt Djokovic-Duell mit Murray platzen

Kein Duell zwischen Novak Djokovic und Andy Murray
Kein Duell zwischen Novak Djokovic und Andy MurrayIMAGO/Alterphotos
Schlechte Nachrichten für die Tennis-Fans! Das Duell zwischen Andy Murray und Novak Djokovic in Madrid ist geplatzt – Grund ist eine Krankheit.

Doch ausnahmsweise nicht das Coronavirus, um das sich bei Impfskeptiker Djokovic in den letzten Monaten so oft alles gedreht hat. Der "Djoker" ist gesund und würde für das Achtelfinal-Duell mit dem Bezwinger von ÖTV-Ass Dominik Thiem bereit stehen.

Aber es ist Murray, der für den Tennis-Hit ausfällt. Wie die Veranstalter des Masters-1.000-Turniers mitteilen, ist die frühere Nummer eins der Weltrangliste erkrankt und kann gegen Djokovic nicht antreten. Während der Serbe damit kampflos ins Viertelfinale einzieht, eröffnen Andrey Rublev und Daniel Evans den Achtelfinal-Tag in Spanien.

Djokovic trifft im Viertelfinale auf den Gewinner des Duells zwischen dem Polen Hubert Hurkacz und dem Serben Dusan Lajovic. Zumindest haben die Tennis-Fans die Chance, den Weltranglisten-Leader mindestens noch einmal auf dem Platz zu sehen.

Die Wahrheit über Thiems Handgelenk-Fluch

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportTennisATPNovak DjokovicAndy Murray

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen