Fussball

Kritik von Real-Legende – Ancelotti verteidigt Benzema

Real-Legende Guti kritisiert Weltfußballer Benzema heftig. Trainer Ancelotti nimmt seinen Superstar in Schutz und weist die Vorwürfe zurück.

Heute Redaktion
Real-Coach Ancelotti nimmt Superstar Benzema in Schutz.
Real-Coach Ancelotti nimmt Superstar Benzema in Schutz.
IMAGO Images

Weltfußballer Karim Benzema fehlt seinem Klub Real Madrid derzeit aufgrund muskulärer Probleme. Klub-Legende Guti attackierte den Franzosen daraufhin, unterstellte dem Stürmerstar sogar, dass er sich für die WM schonen wolle.

"Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. Ich sehe Messi für PSG spielen, ich sehe Lewandowski für Barcelona spielen und fast alle Spieler. Das ist Teil des möglichen Risikos, nicht zur WM fahren zu können. Du musst es eingehen. Du kannst dein Team nicht hängen lassen", erklärte Guti in der spanischen TV-Sendung „El Chiringuito“.

News aus dem internationalen Fußball im Video:

Diesen Vorwurf will Real-Coach Carlo Ancelotti nicht im Raum stehen lassen und nimmt seinen Superstar in Schutz. "Ich brauche ihm nichts zu sagen. Er ist der Erste, der enttäuscht ist, wenn er zur Weltmeisterschaft kommt, ohne die Minuten gespielt zu haben, um in einer guten Verfassung zu sein. Ich glaube nicht, dass er sich selbst rausgenommen hat. Das ist Blödsinn", stellt der 63-Jährige bei einer Pressekonferenz klar. 

"Er hat weiterhin individuell trainiert, aber das Gefühl war nicht gut genug, um ein Spiel zu bestreiten. Er wird als Ballon d'Or-Sieger ohne Einsätze bei der Weltmeisterschaft ankommen", erklärt der Italiener.

Benzema steht wenig überraschend im französischen WM-Kader. Die "Équipe Tricolore" trifft in der Gruppe D auf Australien, Dänemark und Tunesien. In Katar wollen die Franzosen ihren WM-Titel von 2018 verteidigen. 

    So sehen die acht Stadien der Fußball-WM innen und außen aus.
    So sehen die acht Stadien der Fußball-WM innen und außen aus.
    Reuters
    Mehr zum Thema