Küche brannte, weil Mann Fahrrad reparierte

Das Feuer in der Küche konnte vom Bewohner selbst gelöscht werden. Symbolbild.
Das Feuer in der Küche konnte vom Bewohner selbst gelöscht werden. Symbolbild.Scheidemann / Caro / picturedesk.com
In Graz kam es am Montag zu einem Küchenbrand. Ein 55-Jähriger stellte Speiseöl auf den Herd und ging dann auf den Balkon, um ein Rad zu reparieren.

Heißes Speiseöl dürfte Montagmittag im Grazer Bezirk Straßgang einen Brand in einer Küche ausgelöst haben. Doch dass es so weit kam, ist wohl der Fahrlässigkeit eines 55-Jährigen geschuldet. Denn als dieser gegen 12 Uhr eine Bratpfanne mit Speiseöl auf den eingeschalteten Herd stellte, hatte er wohl nicht die beste Idee seines Lebens. 

Denn der Mann ging auf den Balkon, um ein Fahrrad zu reparieren. In der Zwischenzeit brach in der Küche ein Brand aus. Als er den Brand bemerkte, stellte er die brennende Pfanne in das Spülbecken und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher. Der 55-Jährige wurde vorsorglich mit dem Österreichischen Roten Kreuz ins UKH Graz eingeliefert. Die in der Wohnung befindlichen Kinder, neun und zehn Jahre alt, blieben unverletzt. Wie hoch der enstandene Sachschaden ist, kann derzeit nicht beziffert werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen