Kunden können diese Sackerl kaufen, aber nicht mitnehmen

Mit den "Gruftsackerl" Obdachlose unterstützen. 
Mit den "Gruftsackerl" Obdachlose unterstützen. BILLA / Harson
Ab sofort gibt es in 30 Wiener Billa und Billa Plus-Filialen „Gruftsackerl“ voller Lebensmittel zu kaufen, die an die Wiener Gruft gespendet werden.

Gutes kann man am besten gemeinsam bewirken. Das meint die Supermarkt-Kette Billa und setzt aus diesem Grund bei vielen gemeinnützigen Initiativen auf die Zusammenarbeit mit seinen Kunden.

So auch beim jüngsten Projekt in Wien, in dessen Rahmen Obdachlosenhilfe geleistet wird: Seit 14. Juni gibt es in insgesamt 30 Wiener Billa und Billa Plus-Märkten, die im Umkreis des Caritas Betreuungszentrums „Gruft“ in Wien-Mariahilf liegen, die so genannten „Gruftsackerl“ zu kaufen.

Kunden können für 5 bis 10 Euro eines dieser vorgefüllten Sackerl mit haltbaren Lebensmitteln oder anderen Dingen des täglichen Bedarfs kaufen und so obdachlose Menschen direkt unterstützen. Die „Gruftsackerl“ werden an der Kassa gesammelt und von den Mitarbeitern an die Einrichtung weitergegeben.

„Die Gruft bietet obdachlosen Menschen in Wien seit über 30 Jahren einen sicheren Zufluchtsort und ein warmes Essen an. Sie ist eine der wichtigsten Einrichtungen in der Obdachlosenhilfe und es ist uns ein großes Anliegen, hier im Sinne unserer sozialen Verantwortung im Grätzl so gut es geht zu unterstützen“, sagt Hamed Mohseni, Vertriebsdirektor bei Billa. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GenussWienCaritas

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen