Kurioser Nachbarschaftsstreit endete mit Hausabriss

Bild: Fotolia

Die Familie Kreilinger ist mit ihrer Nachbarin - einer passionierten Nacktbaderin - in Streit geraten. Sie wollten das Stutzen einer Hecke gerichtlich anordenen lassen, doch die Dame wehrte sich. Sie zeigte Jahrzehnte zurückliegende Bausünden des Ehepaars an, die nun aller Voraussicht nach den Abriss des Hauses zur Folge haben.

Das betagte Ehepaar bewohnt sein Haus in Ming bereits seit 1971. Damals hielt man sich nicht an die Bauordnung, so wurde der Abstand zum Nachbargrundstück nicht genau eingehalten, auch bei der zugelassenen Dachkonstruktion wurde getrickst.

Mehr als 40 Jahre später gerieten die Pensionisten nun mit ihrer Nachbarin in Streit, wie die "Krone" berichtet. Die Dame badet gerne Nackt und wollte zu diesem Zweck eine Hecke als Sichtschutz wachsen lassen. "Einmal haben sie die Hecke geschnitten, dann nicht mehr. Wir wollten das gerichtlich regeln lassen", so Anton Kreilinger.

Als Retourkutsche hat die Nachbarin nun die Bausünden der Kreilingers angezeigt. Am Montag erhielt das Ehepaar einen Brief, dass das Haus innerhalb von vier Monaten abgerissen werden muss. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen