Kurz als "Baby-Hitler" vor Haiders Todesauto

Das "Satiremagazin" Titanic leistet sich die nächste NS-Entgleisung.
Das "Satiremagazin" Titanic leistet sich die nächste NS-Entgleisung.Bild: Leserreporter
Das deutsche Magazin "Titanic" schimpft den ÖVP-Chef am Titelblatt einen Nationalsozialisten und sieht die Republik auf "Crash-Kurz".
Für manche Firmen kann ein zünftiger Shitstorm das Ende bedeuten; andere kommen dadurch erst richtig in Fahrt. So etwa das Magazin "Titanic", für das Skandalluft ein Lebenselixir ist. Eine gehörige Prise davon schnupperten die Satiriker erst vor einer Woche, da rief man zum Mord an Sebastian Kurz auf. Jetzt witterten sie offenbar die nächste Chance - und legten eine weitere Geschmacklosigkeit nach.

Der ÖVP-Chef - "Baby-Hitler" nennen ihn die Deutschen - mache den Führerschein, titelt das Blatt in seiner November-Ausgabe. Und untermalt das mit einem Foto jenes Unfallwracks, in dem Jörg Haider am 11. Oktober 2008 ums Leben kam. Nebensatz: "Österreich auf Crash-Kurz"

Rechtliches Nachspiel möglich

Die Polizei hat den Aufruf zum Mord an "Baby-Hitler" übrigens bereits an das Amt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung weitergeleitet. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsPolitikÖVPSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen