ÖVP-Mails: Das steht wirklich im Prüfbericht

Die ÖVP hat am Montag eine Pressekonferenz zu angeblich gefälschten E-Mails von Sebastian Kurz und Gernot Blümel abgehalten. Dort wurde auch ein Prüfbericht präsentiert.
Offenbar sind E-Mails aufgetaucht, die die ÖVP in den Ibiza-Skandal verwickeln. Die Türkisen erklärten die Mails in einer Pressekonferenz zu Fälschungen.

Das Unternehmen Deloitte prüfte technische Informationen im Auftrag der ÖVP und erstellte dazu einen Prüfbericht. "Heute" hat den Prüfungsbericht im Detail.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz und Generalsekretär Karl Nehammer teilten bei der Pressekonferenz mit, dass der Deloitte-Bericht mehrere Ungereimtheiten entdeckt habe und deshalb beweise, dass es sich bei den Mails um Fälschungen handle.

CommentCreated with Sketch.45 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. +++ Wir haben in einem Live-Ticker darüber berichtet. +++



Der Deloitte-Prüfungsbericht zu ÖVP-Mails
Der Deloitte-Prüfungsbericht zu ÖVP-Mails


Tatsächlich weist der Deloitte-Bericht (hier als PDF) zwar auf die Unstimmigkeiten hin, betont allerdings, dass "die oben angeführten 'technischen Hinweise' nicht die vollständigen Metadaten eines E-Mail-Headers darstellen" würden.

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienPolitikÖVPSebastian KurzCausa Strache

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema