Ladendorf: Mann steckt wochenlang in Funkloch

Betroffener Friedrich H. (66) aus Ladendorf: Er hat keinen Handy-Empfang zu Hause in Ladendorf.
Betroffener Friedrich H. (66) aus Ladendorf: Er hat keinen Handy-Empfang zu Hause in Ladendorf.Bild: privat, iStock (Symbol)
Im Zuge von Bauarbeiten im Bezirk Mistelbach wurde ein Stromversorgungskabel zum Mobilfunksender gekappt. Die Folge: Wochenlanger Handy-Ausfall.
Funkstille in Ladendorf (Mistelbach)! Nach einem Stromkabelschaden ist Friedrich H. (66) aufs Festnetz angewiesen, mit dem Handy hat er keinen Empfang – und die ärgerliche Smartphone-Misere kann noch lange dauern.

„Seit 2. Juli gibt es bei uns einen Netzausfall, die Versorgungsunterbrechung soll sechs bis acht Wochen andauern", seufzt der A1-Kunde. „Ich zahle für zwei Mobilfunkanschlüsse ein monatliches Entgelt von 52,15 €. Dazu kommt die Mobil-Servicepauschale, die pro Jahr 42,80 € ausmacht. Die Störungsbehebung sollte in einem angemessenen Zeitraum durchgeführt werden", so Friedrich H.

Auf „Heute"-Anfrage bedauert ein A1-Sprecher: „Im Zuge von Bauarbeiten bei der ÖBB-Brücke der Station Paasdorf ist ein Stromkabel zum Mobilfunksender gekappt worden. Dafür können wir nichts, aber es tut uns natürlich leid." Aus baulichen Gründen werde die Netz-Wiederherstellung noch einige Wochen dauern.

Gibt es eine Kulanzlösung? Man wolle sich den Fall von Friedrich H. genau ansehen.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
LadendorfNewsNiederösterreichHandy

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren