Lamborghini stellt Huracán EVO Spyder vor

Die italienische Nobel-Automarke Lamborghini präsentiert am Genfer Autosalon den Huracán EVO Spyder. Der Sportwagen beschleunigt von 0 auf 200 in unter 10 Sekunden.
Automobili Lamborghini präsentiert auf dem Genfer Autosalon den neuen Lamborghini Huracán EVO Spyder! Das Cabrio gesellt sich als zweites Modell der V10 Huracán EVO-Linie zu dem Anfang des Jahres lancierten Coupé.

Der Spyder übernimmt die bereits für das Coupé entwickelte Fahrdynamiksteuerung und Aerodynamik der nächsten Generation.

325 km/h Höchstgeschwindigkeit

Der 5,2-Liter-V10 Saugmotor von Lamborghini wurde für eine höhere Leistungsausbeute optimiert und mit Titan-Einlassventilen ausgestattet. Der Huracán EVO Spyder liefert 640 PS (470 kW) bei 8.000 U/min und ein Drehmoment von 600 Nm bei 6.500 U/min.

Mit einem Trockengewicht von 1.542 kg erreicht das Fahrzeug ein Leistungsgewicht von 2,41 kg/PS, beschleunigt in 3,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in 9,3 Sekunden von 0 auf 200 km/h. Der Bremsweg bei einer Verzögerung von 100 auf 0 km/h beträgt 32,2 m, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 325 km/h.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Torque-Vectoring-System

Der Huracán EVO Spyder kombiniert das Open-Air-Fahren mit der Leistungsfähigkeit der innovativen Technologien des Huracán EVO. Die Hinterradlenkung und das Torque-Vectoring-System an allen vier Rädern werden zentral vom Fahrdynamiksystem Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata (LDVI) gesteuert.

Eine Zentraleinheit, die das Dynamikverhalten des Fahrzeugs regelt und sämtliche Dynamiksysteme und das Setup des Fahrzeugs vollständig integriert, um den nächsten Schritt und Anforderung des Fahrers zu antizipieren ("Feed-Forward-Logik"). (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SchweizNewsMotorAutosLamborghini

CommentCreated with Sketch.Kommentieren