Langjähriger ORF-Star völlig überraschend verstorben

Bernhard Kletter bei seinem letzten Wetter-Auftritt im ORF am 28. Februar 2014.
Bernhard Kletter bei seinem letzten Wetter-Auftritt im ORF am 28. Februar 2014.Screenshot YouTube / Bernhard Kletter; ORF
Tiefe Trauer um ORF-Legende Bernhard Kletter. Als langjähriger Wettermoderator informierte er ein Millionenpublik im TV. Nun starb er mit 65-jährig.

Selbst der Himmel weinte am Todestag des langjährigen ORF-Meteorologen Bernhard Kletter. Der bekannte Fernsehmoderator, der von 1995 bis 2007 die Wetterredaktion des öffentlich-rechtlichen TV-Senders leitete, starb am Christi Himmelfahrtstag, an dem der "Eisheilige" Servatius Österreich ordentlich abkühlte, völlig überraschend.

Wadsak: "Danke für alles"

Am 28.2.2014 moderierte Kletter zum letzten Mal das ZiB-Wetter, den wohlverdienten Ruhestand konnte er nur noch etwas mehr als sieben Jahre lang genießen. "Heute müssen wir uns für immer von unserem ehemaligen Chef, ORF-Wetterredakteur und Freund verabschieden. Danke, lieber Bernhard – für alles", trauert etwa ORF-Mann Marcus Wadsak auf Twitter.

Der gebürtige Niederösterreicher, der eine erwachsene Tochter hinterlässt, war passionierter Tennisspieler und betrieb zuletzt einen Wetter-Kanal auf YouTube. Der Meteorologe lebte zuletzt in Bisamberg im Bezirk Korneuburg.

Noch vor knapp zwei Wochen, am 1. Mai, schrieb er in seinem letzten YouTube-Video: "Ich habe den April-Rückblick leider noch nicht fertiggestellt, weil es mir nicht gut geht."

Er hat sich nie wieder erholt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ORFTVTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen